Narbenentfernung: Kosten Preise und Kostenübernahme

Narbenentfernung

Pauschale Aussagen über Kosten einer Narbenentfernung sind bei der Vielzahl möglicher Entfernungsmethoden natürlich nicht möglich. Auch die Wahl des Arztes oder der Klinik bestimmt maßgebliche die endgültige Kostenhöhe. Wenn Sie sich für eine Korrekturmethode entschieden haben, können Sie bei einer Vorauswahl von medizinischen Einrichtungen auf Basis eines individuellen Beratungsgespräches einen konkreten Kostenvoranschlag erstellen lassen. Wenn der Preis für den kosmetischen Eingriff eine wichtige Entscheidungsgrundlage für Sie darstellt, ist es grundsätzlich sinnvoll, mindestens zwei bis drei Kostenvoranschläge sowie die darin explizit aufgelisteten Leistungen miteinander zu vergleichen. Dieses etwas zeitaufwendige Verfahren gibt Ihnen dafür die Sicherheit, sich für den richtigen Weg entschieden zu haben.

Informationsmaterial: Jetzt anfordern!

Einzelne Verfahren der Narbenentfernung sind teuer und aus diesem Grund ist es oft eine Alternative, soweit wie möglich die konservativen (nicht-operativen) Methoden auszuschöpfen. Dies gilt jedenfalls für diejenigen Fälle, in denen nicht chronische Schmerzen oder die Reaktion der Umwelt auf besonders unschön sichtbare Narben den Alltag zur Tortur machen. Auch bei konservativer Narbenbehandlung kommen natürlich Kosten auf Sie zu. Abhängig von der Dauer und Intensität der Behandlung, sind auf das Jahr gerechnet die Kosten für Salben, professionelle Narbenmobilisierung und spezielle Bestrahlungen nicht unbedingt niedriger als die Kosten für einen operativen Eingriff. Allerdings sind konservative Methoden fast immer risikofrei und selten ist eine langfristige Behandlung notwendig. Das Spektrum der Kosten, mit denen Sie bei einer fachärztlichen Narbenentfernung rechnen müssen, reicht von wenigen 100 Euro für kleinflächige Therapien bis deutlich über 1000 Euro für eine umfangreiche Laserbehandlung.

Wenn es zu starken gesundheitlichen Einschränkungen kommt, können Sie für den Einzelfall Kontakt zur Ihrer Krankenkasse wegen einer möglichen Kostenübernahme aufnehmen. Dort können Sie sich beraten lassen, welche der angebotenen Methoden auf Basis des von Ihnen einzureichenden ärztlichen Gutachtens, das die medizinische Indikation bestätigt, von der Krankenkasse befürwortet wird. Wenn Sie eine andere Methode bevorzugen als Sie von der Krankenkasse genehmigt bekommen, müssen Sie meistens die Differenz und somit eine höhere Zuzahlung leisten.

Mehr Informationen: Anbieter | Ablauf | Vorher & Nachher | Risiken | Nachsorge | Kosten

Anzeige